Start an der Salze


Bad Salzuflen gehört seit 1914 zu den bekanntesten Kurbädern Deutschlands. Irgendwann zwischen 1036 und 1051 schenkte der Paderborner Bischoff Rotho dem Kloster Abdinghof in Paderborn eine Salzstätte in Uflen ( locum salis in Uflon ). Vom Wohlstand der Salzufler Bürger im 16. und frühen 17. Jahrhundert zeugen die vielen im Stil der Renaissance errichteten Bauten in der Altstadt. 1817 begann der Aufschwung als Badeort.

Im Stadtkern führt eine Fußgängerzone an den alten Bürgerhäusern vorbei. Über der Altstadt erheben sich die Kirchen. Der Salzhof, die "gute Stube" der Stadt erzählt von der Salzgewinnung in früheren Zeiten und beherbergt heute Markt und Stadtfeste. Mitten durch die Stadt fließt die Salze. Ein Wahrzeichen der Stadt sind die Gradierwerke. Ein Spaziergang an ihnen entlang ist so gesund wie ein Spaziergang am Meer.

 

Die Termine vereinbaren wir mit Ihnen gemeinsam. Hier können Sie anfragen.

*inkl. 19% Mwst.

Fotos: Jörg Hans, Ulrike Heitholt