Flash is required!

Das exclusive Heim des Landsknechtsobristen

Das Fünf-Sterne-Schlosshotel Münchhausen

Der Militärunternehmer und Landsknechtobrist Hilmar von Münchhausen war in den Religionskriegen des 16. Jahrhunderts zu großem Wohlstand gekommen. Zu seinen Besitzungen gehörte das Gut Schwöbber bei Hameln, das sein Enkel zu einem Renaissance-Schloss umbauen ließ. Vor einigen Jahren wurde es aufwendig restauriert und beherbergt heute das Fünf-Sterne-Schlosshotel Münchhausen.

Sie wohnen in einem Refugium des exklusiven Wohnkomforts und der besonderen Lebensart. Die Zimmer im Schloss sind individuell und großzügig ausgestattet. 

Ihr Tag beginnt mit einem Gourmetfrühstück im Salon Belvedere à la francaise und endet am Abend im stimmungsvollen Ambiente des Schlosskellers bei feinen Klassikern aus aller Welt oder in den historischen Renaissance-Räumen des Gourmetrestaurants.

Bei gutem Wetter genießen Sie die Seeterrasse oder lustwandeln durch den sehr schön angelegten englischen Garten des Schlosses.

Die luxuriöse Spa-Landschaft eröffnet Ihnen mit großem Swimmingpool, finnischer Sauna, Dampf-und Kräuterbad vielfältige Möglichkeiten der Entspannung.

Für den sportlichen Ausgleich bieten sich Ihnen die beiden gleich nebenan zwischen alten Baumbeständen, natürlichen Bachläufen und Teichen gelegenen 18-Loch-Plätze des Hamelner Golfclubs.

Das Hotel verfügt über eine gesicherte Tiefgarage für Ihre Fahrzeuge und genügend Abstellflächen für Transportfahrzeuge. 

Auf sueddeutsche.de wird das Schlosshotel Münchhausen als das beste Deutschlands erwähnt.
Link: www.schlosshotel-muenchhausen.com